Pellethopper

Im Pelletbehälter, in Fachkreisen auch Pellethopper genannt, ist Platz für ca. 15 kg Pellets, dies sollte für einen sogenannten “Longjob” mehr als ausreichend sein.

Die Pellets werden von hier über eine Förderschnecke in den Brenntopf transportiert und durch ein Zündelement gezündet. Durchdie dauerhafte Überwachung der Flammtemperatur durch den Temperatursensor kann die Steuerung mit Hilfe von Regulierung des Radialgebläses und der Förderschnecke auf etwaige Schwankungen reagieren und diese so gering wie möglich halten. Die anfallende Asche kann durch eine ausziehbare Box ganz einfach entleert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.